Gefunden – geerbt – gesammelt

Kunstsammlungen der Veste Coburg
Gefunden – geerbt – gesammelt. „Schätze“ mit Fragezeichen.
Donnerstag, 27. März 2014, 17 bis 20 Uhr

Kuratoren und Restauratoren der Kunstsammlungen geben Auskunft über mitgebrachte Sammlungsgegenstände am Donnerstag, 27. März 2014, von 17 bis 20 Uhr.

Gefunden.jpg
Gefunden – geerbt – gesammelt. „Schätze“
mit Fragezeichen
Foto: 2014 © Kunstsammlungen der Veste Coburg

Beratung und Beurteilungen gibt es zu den unterschiedlichsten Themengebieten. So werden an diesem Abend für Kunsthandwerk, Keramik, Porzellan und Glas Herr Dr. Sven Hauschke, für Plastik und Gemälde Herr Dr. Klaus Weschenfelder, für Waffen, Orden, Fahrzeuge, Werkzeug und Gerätschaften Herr Dr. Alfred Geibig und für Graphik Frau Dr. Christiane Wiebel-Roth zur Verfügung stehen. Gemälde und Graphiken, bitten wir gegebenenfalls ausgerahmt mitzubringen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Fragen zu Material, Restaurierung, Handwerkstechniken sowie zur Aufbewahrung und Präsentation von einzelnen Objekten werden die Diplomrestauratoren Heiner Grieb und Wolfgang Schwahn beantworten. Wertangaben können leider nicht gemacht werden.

Diese Beratungsform, die durch das Fernsehformat „Kunst und Krempel“ bereits öffentliche Aufmerksamkeit gefunden hat, ist ein kostenloses Serviceangebot der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Anlaufpunkt für alle „Antwortsuchenden“ ist ab 17 Uhr die Eingangshalle der Kunstsammlungen der Veste Coburg im Carl-Eduard-Bau (2. Burghof). Von dort aus werden sie an die richtige Auskunftsstelle weitervermittelt. Der Beratungsabend endet um 20 Uhr.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.